Jetzt ist die Zeit des Wachstums, das ist nicht zu übersehen. Die Obstbäume stehen in voller Blüte und um sie herum summt und brummt es. Bienen und Hummeln sind eifrig unterwegs. Unser kleiner Star hat wieder sein Domizil bezogen und balzt ganz heftig mit seiner kleinen Freundin. Ein Falkenpärchen scheint in der Nähe zu nisten, denn sie stürzen sich todesmutig auf die Krähen, die in der Nähe auftauchen. Überall wachsen Löwenzahn, Gundermann und andere FrühlingskräuterLies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Es ist gut möglich, dass du Lorbeer in deiner Küche hast und nun wunderst du dich vielleicht, was er bei mir verloren hat, gerade wenn es in diesem Monat um Visionen geht. Gute Frage und ich werde sie dir in diesem Artikel beantworten. Ein wenig Mythologie Der Sonnengott Apollo verliebte sich in die wunderschöne Bergnymphe Daphne, doch diese Liebe wurde nicht erwidert. Daphne wurden irgendwann die Liebesbekundungen von Apollo zuviel und sie flehte die GötterLies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Neulich erst habe ich so einiges mitbekommen, dass viele aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht meditieren. Ich habe 14 „Gründe“ zusammengetragen, die häufig genannt werden. Ich will jetzt mal mit den Gründen, die eigentlich Ausreden sind,  aufräumen und Dich dazu ermutigen, Deine Meditationspraxis zu finden, denn regelmäßiges Meditieren hat ganz schön viele Vorteile. 1. Ich habe keine Zeit Das ist sicher der Punkt, der am häufigsten genannt wird – keine Zeit. Aber so mal unter uns:Lies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Vielleicht weißt Du ja, dass ich sehr gern reise und dass ich auch einen Reiseblog habe. Da ist es natürlich klar, dass ich viel unterwegs bin. Und dann kann und will ich auch nicht zu viel mitschleppen, denn meistens bin ich mit dem Rucksack unterwegs und da zählt jedes Kilo, wie Du Dir sicher denken kannst. Aber so ganz ohne Steine und Räucherkram mag ich dann auch wieder nicht verreisen. So liegt es nahe, dassLies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Vor allem Frauen mögen den sanften rosa Stein, der so angenehm und freundlich wirkt. Rosenquarz gibt es als Rohstein, als Donut, Kette, Kugel, geschliffen oder auch als Figur. Oft ist er auch in Herzform geschliffen. Für welchen Stein Du Dich entscheidest hängt im Wesentlichen davon ab, welcher Stein Dich anspricht und für was Du ihn auch benutzen möchtest. Wie bei allen anderen Steinen, solltest Du ihn vor Gebrauch erst einmal unter fließendem Wasser reinigen, dannLies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Ich meine das übrigens im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich schleppe von allen meinen Reisen Steine mit nach Hause und manchmal bekomme ich auch schöne Steine geschenkt. Kennst Du das auch, dass Dich ein Stein einfach anzieht und Du ihn mitnimmst, weil er so schön gezeichnet ist oder eine ungewöhnliche Form hat? Ich habe inzwischen schon eine ansehnliche Sammlung mit Steinen aus aller Welt und vielleicht fragst Du Dich, was ich mit diesen vielenLies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Mit dieser Meditation kannst Du Dich mit der Energie der Erde verbinden und Kraft schöpfen, wenn Du Dich ausgelaugt fühlst. Du führst sie am besten draußen durch, an einem Baum, der Dir gefällt. Du kannst sie aber auch zu Hause durchführen, wenn Du sie ein wenig abwandelst. Der Einstieg ist hier ein wenig anders, aber ich beschreibe Dir beide Wege, so dass Du hier keine Schwierigkeiten haben solltest. Nimm Dir ausreichend Zeit und hetze nicht.Lies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Sowohl früher als auch heute dienen Altäre der inneren Einkehr, der Verehrung der Gottheit Deiner Wahl und der Andacht. In Asien gibt es z.B. in den meisten Ländern in jedem Haus einen kleinen Schrein für die Götter und Geister, wo kleine Opfer gebracht werden, wo gebetet und meditiert wird. Eigentlich haben wir alle einen oder mehrere Altäre, auch wenn wir es so nie nennen würden. Da stehen Familienfotos auf dem Schreibtisch oder hängen an derLies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Schokolade macht glücklich. Das ist kein Wunder, denn sie enthält das Glückshormon Serotonin, das übrigens auch in Bananen, Walnüssen, Kiwis, Pflaumen, Tomaten und Ananas vorkommt. Wenn Du diese Achtsamkeitsübung mit Schokolade machst, tust Du Dir also dreifach Gutes, Körper, Geist und Seele werden verwöhnt. Schokolade achtsam essen ist also fast eine kleine Wellness-Kur und in jedem Fall ein sinnliches Erlebnis. Nimm Dir einmal wirklich Zeit, die Schokolade zu genießen. 1. Erkunde die Verpackung Schaue Dir die VerpackungLies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Wenn Du mit Meditation anfängst, dann kennst Du vielleicht das Problem, dass Du Dich nicht lange konzentrieren kannst, Deine Gedanken abdriften oder Du anfängst, über den nächsten Einkauf nachzudenken. Die berühmten Affen im Kopf eben, die dort eine Riesenparty veranstalten, während Du gerade verzweifelt versuchst, die Erleuchtung zu erlangen. Mir geht es da manchmal genauso. Daher möchte ich Dir ein paar Tricks und Hilfsmittel vorstellen, die ich ausprobiert habe und die gut funktionieren: 1. GebetskettenLies weiter

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch: